L O A D I N G

Auf 450 Kilometern verbindet der Fernradweg Véloscénie die beiden bekanntesten Sehenswürdigkeiten Frankreichs miteinander: die Hauptstadt Paris und den Klosterberg Mont-Saint-Michel am Ärmelkanal. Mit dem Schloss von Versailles und der berühmten Kathedralen-Stadt Chartres liegen gleich vier UNESCO-Bauwerke Frankreichs buchstäblich auf dem Weg.

Mit dem Fahrrad von Paris zum Mont-Saint-Michel durch das unbekannte Frankreich

Doch dazwischen verstecken sich drei regionale Naturparks und das unbekannte Frankreich: Begeben Sie sich in Marcel Prousts Illiers-Combray auf die Suche nach der verlorenen Zeit und auf Schloss Maintenon auf die Spuren der großen Liebe des Sonnenkönigs, Madame de Maintenon. Erfahren Sie, wo viele Märchen der Gebrüder Grimm ihren Ursprung finden und das erste Treffen der G6 stattfand.

Mit Apfel-Wellness und AOC-Cidre macht die Normandie ihrem Ruf alle Ehre. Etwas unbekannter, aber in Frankreich einzigartig, ist der Poiré von Domfront, der normannische Birnenschaumwein, dem ein eigenes Museum gewidmet ist. Ein echter Geheimtipp ist außerdem das normannische Städtchen Alençon, der Geburtsort der Heiligen Therese von Lisieux, deren Geburtstag sich 2023 zum 150. Mal jährt. Wussten Sie außerdem, dass die Spitze von Alençon als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet ist? Auch der Kurort Bagnoles-de-l’Orne ist mit seiner Belle-Époque-Architektur und den versteckten Heilquellen ein echter Geheimtipp.

Im Juni 2022 wird die Véloscénie nun genau zehn Jahre nach ihrer offiziellen Eröffnung mit Abschluss der letzten autofreien „Grünen Routen“ (Voies Vertes) am Mont-Saint-Michel vollständig fertiggestellt.

Auf der Website von La Véloscénie finden Sie alle Etappenbeschreibungen in Englisch und Französisch. In deutscher Sprache finden Sie außerdem auf Outdooractive alle Etappenbeschreibungen mit Tracks zum Download.

In 10 Etappen von Paris zum Mont-Saint-Michel

Die komplett ausgeschilderte Véloscénie windet sich zur Hälfte auf autofreien „Grünen Routen“ und zur anderen Hälfte entlang verkehrsarmer Nebenstraßen durch vier Regionen Frankreichs: die Ile-de-France mit Paris, das Centre Val de Loire, das Pays de la Loire und die Normandie.

Dank der vielen Bahnhöfe links und rechts des Weges ist es leicht, auch mal eine Etappe zu überspringen. Wer die gesamte Véloscénie entlang radeln möchte, sollte dafür elf Tage, am besten aber zwei Wochen einplanen. Übernachtungstipp: die vielen fahrradfreundlichen Unterkünfte mit dem Label „Accueil Vélo“ entlang des Radwegs. Vom Mont-Saint-Michel kommen Sie mit Bus und Zug bequem zurück nach Paris bzw. in jede große Stadt Frankreichs.

Die deutschsprachige Pressemappe der Véloscénie finden Sie mit einer Beschreibung und allen Highlights pro Etappe zum Download hier als PDF. Für Pressebilder können Sie sich gern an uns wenden.

Copyright Titelbild: Etappe 10 – Mont-Saint-Michel – Véloscénie Un Monde à Vélo